Zuviel im Berufsleben – wenn das Helfer-Syndrom überhandnimmt

LebenVerbessern 0004 Layer 4 - Zuviel im Berufsleben - wenn das Helfer-Syndrom überhandnimmt

Es ist natürlich immer gut, wenn sich die Mitarbeiter gegenseitig bei der Arbeit helfen. Dabei gibt es immer welche, die gerne und intensiv unterstützen. Auf der anderen Seite gibt es auch solche, die eher weniger zum Helfen bereit sind oder zur Verfügung stehen. Beide Typen und ihre Eigenschaften werden nachstehend näher betrachtet.

Die helfenden Kollegen

33 - Zuviel im Berufsleben - wenn das Helfer-Syndrom überhandnimmt

Normalerweise wird es in den meisten Unternehmen unterstützt oder zumindest für gutgeheißen, wenn die Kollegen sich gegenseitig helfen. Einige Firmen forcieren dieses Verhalten und leiten Teams dazu an. Oder sie implementieren bewusst ein Mentoren-Modell, in dem eine erfahrene Person den jüngeren Kollegen gezielt zur Seite steht. Es gibt allerdings auch Kollegen, die sich dabei verausgaben und ein Helfer-Syndrom entwickeln. An dieser Stelle ist das Übertriebene zu beobachten und einzustellen.

Die egozentrischen Kollegen

32 - Zuviel im Berufsleben - wenn das Helfer-Syndrom überhandnimmt

Auf der anderen Seite gibt es solche Kollegen, die nicht so gerne helfen. Eigentlich werden diese schnell bemerkt, da sie nur kurz auf die Hilfegesuche der anderen antworten und sich ansonsten bei Hilfestellungen eher zurückhalten. Oftmals bleiben sie grundsätzlich in der Firma eher isoliert und für sich.

Das gesunde Mittelmaß finden

31 - Zuviel im Berufsleben - wenn das Helfer-Syndrom überhandnimmt

Wichtig ist für die helfenden Kollegen, dass sie ein gesundes Mittelmaß finden. Sie müssen auch an sich und ihre eigenen zu erledigenden Aufgaben denken. Der Druck, nicht allem gerecht werden zu können, wird sonst auf ihnen lasten. Schnell kann sich aus diesem Helfersyndrom ein Burn-out entwickeln. Den gilt es auf jeden Fall zu verhindern. Sie müssen deswegen lernen, sich abzugrenzen. Das geht am besten, wenn sie Zeiten für die Hilfe und die eigene Arbeit fest über die Woche verteilt einplanen. Das sollte mit dem Chef besprochen werden, sodass dieser weiß, was der Mitarbeiter tatsächlich wie und warum macht. Das wird ihn dann davor schützen, dass sein Chef verständnislos und ungeduldig reagiert.

Die richtige Arbeit zum Erfolg finden

LebenVerbessern 0003 Layer 5 - Die richtige Arbeit zum Erfolg finden

Fast jeder möchte im Berufsleben erfolgreich sein. Aber nicht jedem gelingt es so, wie er das gerne möchte oder zuvor geplant hatte. Es lohnt sich, zunächst einen Blick darauf zu werfen, was tatsächlich Erfolg ausmacht und welcher es wirklich sein könnte.

Definition von Erfolg – ganz individuell

41 - Die richtige Arbeit zum Erfolg finden

Erfolg im Berufsleben ist ganz individuell zu betrachten und ganz unterschiedlich. Oftmals vergleichen sich die Arbeitnehmer oder Selbstständige untereinander. Es macht sie dann unglücklich, dass sie vielleicht noch nicht dort angekommen sind, wo sich die anderen bereits seit Langem befinden.

Zwar mag ein gewisser Vergleich zu mehr Leistung anspornen und eine positive Konkurrenzstimmung erzeugen, die die Einzelnen nach vorne bringt. Aber oftmals ist dieser Vergleich eher hinderlich und zeigt nicht, wo der Einzelne tatsächlich steht. Denn jeder hat eine andere Geschichte, Ausbildung und Lebenssituation. Von daher sind nicht alle Umstände direkt miteinander vergleichbar.

Den richtigen und eben persönlichen Weg einschlagen

Wer seinen persönlichen Weg genauer erkennt und diesen einschlägt, wird insgesamt im Berufsleben glücklicher sein. Das ist gleichzeitig die Basis, in schwierigen Zeiten eher durchhalten zu können. Das ist dann wiederum ein Erfolg, den sich der Berufstätige vor Augen halten und als solchen werten kann. Versucht er hingegen immer hinter dem herzulaufen, was er vielleicht nicht erreichen kann und nicht zu ihm passt, wird er sich vielleicht so verausgaben, dass er irgendwann ein Burn-out-Syndrom entwickelt.

Ein zufriedener Mitarbeiter ist hingegen automatisch ausgeglichener und wird von außen meistens so wahrgenommen. Ohne Krampf oder Zwang erfüllt er auf diese Weise seine täglichen Aufgaben. Das kann wiederum eine Basis sein, auf der er tatsächlich erfolgreicher wird und die ihm eine Karriere erst ermöglicht.

Burn-out im Berufsleben vorbeugen

LebenVerbessern 0002 Layer 6 - Burn-out im Berufsleben vorbeugen

Ein Burn-out kann im Berufsleben häufiger und schneller eintreten, als die Arbeitnehmer zunächst denken mögen. Es muss auch nicht nur im sozialen oder medizinischen Bereich vorkommen, an den die Außenstehenden als erstes denken werden.

Was ein Burn-out-Syndrom ausmacht

52 - Burn-out im Berufsleben vorbeugen

Oftmals kommt das Burn-out-Syndrom schleichend. Denn im Alltagsstress achten die Berufstätigen nicht auf ständige Überforderungen und den permanenten Zeitdruck, um alle Aufgaben dringend zu erledigen. Sie geben sich dem Druck hin und machen alle Aufgaben eben schnell „noch zu Ende“ oder übernehmen rasch neue und noch mehr Tätigkeiten.

Erst mit der Zeit wird es langsam schwieriger. Sie fühlen sich matt und ausgelaugt. Der Elan wird weniger und das Herauskommen morgens aus dem Bett, um zur Arbeit zu fahren, auch. Außerdem können depressive Verstimmungen bis starke Depressionen entstehen. Weil es eben so schleichend auftritt, ist der Burn-out schwierig zu identifizieren und tatsächlich so gefährlich.

Was helfen kann

51 - Burn-out im Berufsleben vorbeugen

Grundsätzlich müssen die Berufstätigen lernen, dass sie nicht alle Aufgaben erledigen müssen. Der Übergang des normalen Stresses im Berufsleben zu einem Dauerzustand ist leider manchmal fließend. Wer die Grenzen nicht lernt zu erkennen, wird schnell über diese treten. Gerade Personen, die zugleich ein ausgeprägtes Helfersyndrom und Verantwortungsbewusstsein haben, sollten hier besonders darauf achten. Denn sie sind sehr anfällig dafür.

Ist die Grenze nun überschritten und das Burn-out-Syndrom bereits vorhanden, ist dies nicht als verwerflich anzusehen. Es kann als Bestandsanalyse angesehen und als Chance genutzt werden, über die eigene Arbeitshaltung nachzudenken. Vielleicht lassen sich dann erst mögliche Strategien aus diesem innerlichen Druck zur Veränderung entwickeln. Oder dem Leidenden wird sogar bewusst, dass es bei dieser Abteilung oder Firma nicht weitergehen kann. Ein Wechsel ist dann der richtige Schritt, der helfen wird.

Den Fokus schärfen

LebenVerbessern 0007 Layer 1 - Den Fokus schärfen

Manchmal scheint das Problem der Ablenkung doch sehr groß zu sein. In der Schule wird deswegen während Klausuren oder Prüfungen um absolute Ruhe gebeten. Laufen die Abiturprüfungen, werden ganze Flure oftmals kenntlich gemacht oder gar ganz abgeschirmt. Im Studium wird dieses Modell der Abschirmung weitergeführt. Dieses ist ein Symbol dafür, dass Ruhe, Konzentration und der Fokus auf die Tätigkeit erhöht werden müssen, damit diese gut erledigt werden kann.

Fokus im Arbeitsleben

1 - Den Fokus schärfen

Im späteren Beruf ist es nicht anders. Hier wird allerdings oftmals darum gestritten oder bereits entschieden, dass Mitarbeiter beispielsweise zusammen in einem Großraumbüro sitzen sollen. Das soll auf der einen Seite die Teamarbeit stärken, die Leistungsfähigkeit der Einzelnen erhöhen und vielleicht auch eine Kontrolle über die Tätigkeiten ermöglichen.

Andererseits ist der Geräuschpegel dabei oftmals sehr hoch. Um eine Störung am Arbeitsplatz zu reduzieren, erhalten die Mitarbeiter kleine Trennwände oder Glasvorrichtungen, damit eine direkte Beschallung reduziert wird.

Zum anderen gelten auch einige Tätigkeiten als sehr dynamisch. Im Projektgeschäft kann es immer wieder zu Veränderungen und Problemen kommen, die die Mitarbeiter plötzlich aus der eigentlichen Tätigkeit oder anderen Projekten herausreißen.

Fokus trainieren

2 - Den Fokus schärfen

Trotz der genannten Umstände müssen die Mitarbeiter lernen, ihren Fokus zu steigern. Das gilt dann auch jenseits der Großraumbüros und des Projektgeschäfts für alle anderen Arbeitsbereiche, in denen Ablenkungen immer vorkommen können. Lassen sich die Mitarbeiter hierbei zu stark ablenken, kommen sie aus der eigentlichen Tätigkeit heraus oder machen sogar Fehler.

Eine gute Methode zur Stärkung der Aufmerksamkeit ist deswegen das mentale Training. Dieses ist aber oftmals nicht selbst einzutrainieren. Die Anwender brauchen einen mentalen Trainer, der mit ihnen die Übungen einstudiert, die sie später selbst und alleine durchführen können.

Synergien im Alltag nutzen

LebenVerbessern 0001 Layer 7 - Synergien im Alltag nutzen

Wer im Beruf und im Alltag Synergien nutzt, kann damit erfolgreicher sein. Natürlich lassen sich nicht immer zu jedem Thema und allen Situationen Synergien finden und dann auch ermöglichen. Dennoch lohnt sich ein Blick darauf, wie und wann das sein könnte, um mögliche Ideen daraus zu entnehmen.

Synergien und Beispiele

62 - Synergien im Alltag nutzen

Die nachstehenden Synergien sind bunt aus dem Berufsalltag und auch dem Privatleben zusammengewürfelt und können natürlich endlos erweitert werden.

*Jahreskonferenz und Gespräche mit Führungskräften zusammenfassen:

Es gibt jedes Jahr eine Jahreskonferenz mit Führungskräften, die auch von anderen Niederlassungen kommen. Dieses Treffen kann die Geschäftsleitung gleich nutzen, damit sie die wichtigen Jahresgespräche in diesem Zeitraum mit den Führungskräften durchführt. So haben sie eine zusätzliche Anreise gespart und können zusammen persönlich sprechen.

*Einkäufe zusammenfassen:

Die Einkäufer möchten gerne Lebensmittel für die Woche einkaufen. In demselben Stadtteil oder Bereich gibt es allerdings noch weitere Läden, von denen sie etwas brauchen könnten. So nutzen sie die Anfahrt und Zeit in einem Rahmen, um alle Erledigungen auf einmal zu machen.

*Ähnliche Fortbildungen zusätzlich machen:

Im Modul eines Softwaretrainings wird eigentlich nur die Hauptsoftware präsentiert. Es würden sich allerdings noch einige Trainings zu Plug-ins anbieten, damit das Programm umfassender beherrscht wird oder für künftige Anwendungen genutzt werden könnte.

*Arbeit und Urlaub verbinden:

In der Region ist eine Konferenz anberaumt, die eigentlich für einen Urlaub interessant wäre. Dann könnte dieser nach Absprache mit dem Unternehmen einfach angeschlossen oder vorgeschaltet werden, sodass sich der Durchführende gleich vor Ort befindet.

Fazit zu Synergien

61 - Synergien im Alltag nutzen

Die genannten Beispiele geben zugleich den Hinweis darauf, dass sich die Anwender sehr viel Zeit und manchmal auch Geld mit der Nutzung von Synergien einsparen. Dann ist der Erfolg eigentlich zwangsläufig vorprogrammiert, wenn der Anwender möglichst viele Synergien erzeugen kann.